Irisblüte im Luisenpark

Kaum macht man sich mal eine Woche rar im Park, wie jüngst Gärtner Mirko Wendzinski, der in den wohl verdienten Urlaub fuhr, und schon erwartet einen ein Blumenempfang, der sich gewaschen hat: Die Rede ist von der Spezies Iris, die derzeit im Luisenpark blüht, wie seit Jahren nicht mehr. Wendzinski ist für den Irisgartenzuständig und war "total geflasht", als er an seinen schönen Arbeitsplatz zurückkam.
Jede der Pflanzen stammt noch aus BUGA75-Zeiten, hat also schon einige Jahre auf dem Buckel. „Die klimatischen Bedingungen waren in diesem Jahr mit einem relativ trockenen Frühling für die Iris optimal“, so der Iris-Spezialist. „Iris mögen es trocken, außerdem blieb durch die ausbleibende Staunässe ein Pilzbefall so gut wie komplett aus“, so der Iris-Gärtner.
Dass die Damen im „besten Alter“ mit dem Luisenpark ihren 40sten feiern, ist also nicht der einzige Grund der diesjährigen Pracht. Neben optimalem Wetter ein weiterer Grund für den guten Wuchs: Gegenüber des Irisgartens stand all’ die Jahre eine Trauerweide, die den Blumen Licht nahm. „Dass wir die Trauerweide entfernt haben, zahlt sich für unsere Iris jetzt aus“, ergänzt Gärtnerin Johanna Fabian. Und wie lange dauert die Pracht noch an? „Wer die Iris sehen will, sollte in den nächsten zwei Wochen im Luisenpark vorbeischauen“, empfiehlt Fabian.
Der Irisgarten im Luisenpark zieht sich entlang des Gebirgsbachs unterhalb des Chinesischen Teehauses nach unten Richtung Kutzerweiher. Derzeit stehen hier etwa zehn verschiedene Sorten in voller Blüte.
 
 

Herzlich willkommen im Luisenpark Mannheim!

Der Luisenpark Mannheim hat an 365 Tagen im Jahr viel zu bieten. Auf geschwungenen Parkwegen, vorbei an blühenden Baum- und Strauchgruppen, lang gestreckt oder in sportlichem Spiel auf weitläufigen Rasenflächen zieht es jährlich rund 1,2 Millionen Besucher in den Mannheimer Luisenpark. „Eine der schönsten Parkanlagen Europas“ schwärmen die einen, „eine ewige Bundesgartenschau“ loben die anderen und alle sind sich einig: Ein Besuch im Luisenpark lohnt sich! Kinder erfrischen sich an sprühenden Wasserfontänen, tummeln sich am Burgspielplatz oder auf dem Bauernhof. Die Wissbegierigen zieht es in die Grüne Schule, die Kreativen und Ambitionierten zum Freizeithaus, Kulturinteressierte zur Seebühne und zum Seebühnenzauber  oder in den Chinesischen Garten, die kunstvolle Anlage mit ihrem originalgetreu erbauten, größten Chinesischen Teehaus Europas. Der Geheimtipp im Winter ist, neben den vielen im Park freilebenden Tieren, wie etwa den Flamingos und den Weißstörchen, das Pflanzenschauhaus: Hunderte Arten von bunten Schmetterlingen beobachten, sich von den Farben der Unterwasserwelt in die Tiefen der Meere entführen lassen oder in „Mannheims Dschungel“ auf subtropische Safari gehen – hier ist (fast) alles möglich. 

Kein Wunder also, dass der Mannheimer Luisenpark bei der Bürgerbefragung regelmäßig Platz 1 der Freizeiteinrichtungen der Metropolregion Rhein-Neckar besetzt! Romantiker setzen auf den Gebirgsbach oder eine Gondoletta-Fahrt im gelb-weißen Bötchen auf dem Kutzerweiher. Ob in Feierlaune bei einem der großen Familien- und Parkfeste oder ganz entspannt in der einzigartigen KlangOase, in der man in freier Natur sphärischen Klängen lauschen kann: Der Luisenpark bietet Erholung, Kultur und Natur pur – eben „Alles im grünen Bereich“!

Funktionsnavigation