WINTERLICHTER IM LUISENPARK

Dieses Jahr ist es soweit: Die beiden Stadtparks feiern in Ihren 40. Geburtstag! Seit 1975 bestehen sie in ihrer heutigen Form und Bedeutung. Den Auftakt bilden noch bis zum 15. Februar die „Winterlichter“ im Luisenpark. Dabei verwandelt sich der Luisenpark allabendlich ab 18 Uhr in eine fantastische Welt aus lauter Lichtern. Es folgen drei Wochen, in denen die mächtigen Baumkronen, die dichten Sträucher, die kunstvollen Statuen, der verwunschene chinesische Garten, die Gegend um den wilden Gebirgsbach, die romantischen Uferregionen des Kutzerweihers und bestimmt so manches Lieblingseckchen des ein oder anderen Besuchers kreativ in Szene gesetzt werden. Sogar für musikalische Untermalung hat der Illuminator Wolfgang Flammersfeld, den der Luisenpark für diesen Zauber gewinnen konnte, gesorgt. Der Mann mit dem alles-sagenden Namen ist in der Lichtkunst-Szene kein Unbekannter: Bereits im Essener Grugapark und im Palmengarten Frankfurt hat er im wahrsten Wortsinn das Licht angeknipst und so zehntausende von Besuchern mit seinen effektvollen Lichtkonzepten für Pflanzen begeistert.

Außerdem ergänzen im Luisenpark ästhetisch illuminierte Objektinstallationen die winterliche Szenerie: Fliegende Stühle, Glitzerkugeln, eine Wasserprojektion und der sagenumwobene „Cazador Del Sol“, der Sonnenfänger, wird bis zum 15. Februar im Luisenpark unterwegs sein, um nur einige Namen der Lichtbilder zu nennen.
Auch die Grüne Schule mischt bei den WINTERLICHTERN mit: Das Team bietet jeweils an den Sonntagen während der Lichterschau um 18:30 Uhr Taschenlampen-Führungen durch den Park und die große Pflanzenhalle des Pflanzenschauhauses an. Eine Voranmeldung wird erbeten unter (06 21) 41 00 50. Die Teilnahme-Gebühr beträgt Euro 3,-.
Das Parkambiente an den Winterabenden 2015 wird einem bunten „Pflanzen-Strauß“ gleichen – herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag an die beiden Stadtparks!
WINTERLICHTER IM LUISENPARK
23.1.-15.2.2015
 
ÖFFNUNGSZEITEN
Täglich, So. – Do. 18 – 21 Uhr,  Fr. & Sa. 18 –  22 Uhr
Kassenschluss jeweils eine Stunde vorher
EINTRITT
Erw.  6,- €, Begünstigte/Jahreskarteninhaber 4,- €, Kinder 3,-€
EINGÄNGE
Haupteingang Theodor-Heuss-Anlage 2, Eingang Fernmeldeturm

 

 

Der Winterspielplatz 

Täglich ab 9.30 können kleine Racker noch bis zum 1. März 2015 über hügelige Sanddünen in das Reich der Pharaonen, Beduinen und Göttinnen eintauchen. Junge Schriftgelehrte und Künstler können an Wandflächen und an einem kleinen Tischchen entweder mit Kreide oder Buntstiften geheimnisvolle Schriftzeichen und symbolische Bilder malen. Kleine Baumeister können die Gizeh-Pyramiden aus Sand oder die stufenförmige Sakkara-Pyramide aus unzähligen Kartons bauen. Ein Versteck gefällig? Der große Tut Ench Amun gewährt seinen Schutz! Für alle Kleinen und Großen, die nun im Ägyptenfieber sind und mehr über dieses geheimnisvolle Land erfahren wollen: Auf zu den Reiss-Engelhorn-Museen in die Ägyptenausstellung! Bitte beachten Sie: Früh um 9.30 Uhr ist der Zugang in den Luisenpark nur über den Haupteingang möglich. 
  

Herzlich willkommen im Luisenpark Mannheim!

Der Luisenpark Mannheim hat an 365 Tagen im Jahr viel zu bieten. Auf geschwungenen Parkwegen, vorbei an blühenden Baum- und Strauchgruppen, lang gestreckt oder in sportlichem Spiel auf weitläufigen Rasenflächen zieht es jährlich rund 1,2 Millionen Besucher in den Mannheimer Luisenpark. „Eine der schönsten Parkanlagen Europas“ schwärmen die einen, „eine ewige Bundesgartenschau“ loben die anderen und alle sind sich einig: Ein Besuch im Luisenpark lohnt sich! Kinder erfrischen sich an sprühenden Wasserfontänen, tummeln sich am Burgspielplatz oder auf dem Bauernhof. Die Wissbegierigen zieht es in die Grüne Schule, die Kreativen und Ambitionierten zum Freizeithaus, Kulturinteressierte zur Seebühne und zum Seebühnenzauber  oder in den Chinesischen Garten, die kunstvolle Anlage mit ihrem originalgetreu erbauten, größten Chinesischen Teehaus Europas. Der Geheimtipp im Winter ist, neben den vielen im Park freilebenden Tieren, wie etwa den Flamingos und den Weißstörchen, das Pflanzenschauhaus: Hunderte Arten von bunten Schmetterlingen beobachten, sich von den Farben der Unterwasserwelt in die Tiefen der Meere entführen lassen oder in „Mannheims Dschungel“ auf subtropische Safari gehen – hier ist (fast) alles möglich. 

Kein Wunder also, dass der Mannheimer Luisenpark bei der Bürgerbefragung regelmäßig Platz 1 der Freizeiteinrichtungen der Metropolregion Rhein-Neckar besetzt! Romantiker setzen auf den Gebirgsbach oder eine Gondoletta-Fahrt im gelb-weißen Bötchen auf dem Kutzerweiher. Ob in Feierlaune bei einem der großen Familien- und Parkfeste oder ganz entspannt in der einzigartigen KlangOase, in der man in freier Natur sphärischen Klängen lauschen kann: Der Luisenpark bietet Erholung, Kultur und Natur pur – eben „Alles im grünen Bereich“!

Funktionsnavigation