Aktuelles zum Projekt Neue Parkmitte

Tolle Angebote für Parkbesucher zu jeder Jahreszeit – rund um den Kutzerweiher soll ab 2020 die Neue Parkmitte des Luisenparks entstehen. Nach den Entwürfen des Architekturbüros Bez + Kock wird das bisherige Zentrum des Parks erweitert und modernisiert. Die Planer sehen unter anderem ein neues Freizeithaus vor, die Grüne Schule soll in den Park verlegt werden, ein neues Pinguingehege soll errichtet werden und es könnte eine Unterwasserwelt sowie ein Shop entstehen – alles sanft eingebettet in die bestehende Landschaft und Pflanzenwelt des Parks.

Hier halten wir Sie zu allen Themen rund um die Weiterentwicklung der Parkmitte auf dem Laufenden. Informationen zu den einzelnen Projekten finden Sie unter dem Menüpunkt „Was soll entstehen?

Schlanke, begrünte Dächer, die nahtlos in den Park übergehen

Was reizt Sie an der Neugestaltung der Parkmitte?

Bez: Es ist eine besondere Aufgabe, an diesem wunderschönen Ort am Kutzerweiher behutsam neue Gebäude einzufügen, ohne dass der über Jahrzehnte gewachsene Landschaftspark darunter leidet – denn der soll der eigentliche Star bleiben. Auch die Vielfalt der Aufgabenstellung reizt uns: Eine Grüne Schule, ein Freizeithaus, mehrere gastronomische Einrichtungen, ein Shop. Darüber hinaus der Neubau des Aquariums, zwei Volieren und die Pinguinanlage – gerade das Bauen für Tiere ist für einen Architekten keine alltägliche Aufgabe. Schließlich galt es noch, der Parkmitte ein neues, zeitgemäßes Gesicht zu geben, da die bestehenden Gebäude aus den Siebzigern in die Jahre gekommen sind und heutigen Anforderungen nicht mehr entsprechen.

weiterlesen

Auslobung der Stadtpark Mannheim gemeinnützige GmbH für den Bau eines neuen Grünen Erlebniszentrums im Luisenpark

Mit dem Ziel, die Parkanlage nachhaltig qualitativ weiterzuentwickeln, beabsichtigt die Stadtpark Mannheim gemeinnützige GmbH als Betreiberin des Luisenparks die Neugestaltung eines „Grünen Erlebniszentrums“. Das Planungsgebiet „Grünes Erlebniszentrum“ befindet sich in einem stark frequentierten Bereich des Luisenparks nahe dem Haupteingang Friedensplatz und umfasst insgesamt eine Fläche von ca. 3,6 ha. Das neu entstehende „Grüne Erlebniszentrum“ bildet sich als Komplex aus einem Neubau eines Parkpädagogischen Zentrums mit Freizeithaus und Grüner Schule, dem zu sanierenden Pflanzenschauhaus mit Gastronomie, einem Aquarium mit der Möglichkeit zur Nutzung für Veranstaltungen und einem Shop-Bereich, einem Neubau für ein Indoor-Spiel- und Bewegungsangebot als Ergänzung der bereits existierenden Indoor-Spielplatzes im Pflanzenschauhaus sowie einem Neubau eines Ausstellungsbauwerkes für das Thema „Insekten“. Im Zusammenspiel zwischen einer interessanten, innovativen Neubauarchitektur mit neuen Ausstellungs-, Veranstaltungs-, und Nutzungsangeboten in den Gebäuden sowie auf den sie umgebenden Freiflächen (Uferpromenade, Verbindungswege und -flächen) soll ein neuer Erlebnisraum mit möglichst geringem Versiegelungsgrad entstehen, der harmonisch in die bestehende Park-, Gebäude- und Gehegelandschaft eingebettet und mit dieser verknüpft wird. Um die bestmögliche architektonische und landschaftsplanerische Lösung sowie einen geeigneten Architekten bzw. eine Bewerbergemeinschaft zu finden, wurde als Teil des VgV-Verfahrens die Durchführung eines Realisierungswettbewerbs beschlossen.

weiterlesen

Bereits vor Abschluss des eigentlichen Planungsverfahrens hat im Luisenpark ein erster Rundgang stattgefunden, bei dem sich Interessierte über die Ideen zur anstehenden Weiterentwicklung des Luisenparks informieren konnten. Der Rundgang, den Parkdirektor Joachim Költzsch persönlich durchführte, fand regen Zuspruch: Viele Bürgerinnen und Bürger waren gekommen, um die Ausführungen des Parkdirektors zum Stand der Zukunftspläne für die größte Parkanlage Mannheims zu hören.

Költzsch drückte den Teilnehmern auch im Namen der gesamten Luisenpark-Mannschaft und aller anderen am Gestaltungsprozess Beteiligten seinen Dank für ihr Interesse aus, schließlich seien ergänzend zu den Ergebnissen der durchgeführten Besucherbefragungen auch weitere Meinungen und Bedürfnisse von Besuchern und Besucherinnerinnen für die Planung von Neuerungen von großer Wichtigkeit.

weiterlesen