Do., 27.04.2017, 19.30 - 20.30 Uhr, Chinesisches Teehaus

Mehrsprachige Lesung

Aus Nikos Kavvadias’ „Li: Hongkong 1950 – Geschichte einer Freundschaft”

Die Initiative Buchkultur präsentiert die Novelle “Li: Hongkong 1950 – Geschichte einer Freundschaft” mit einer Lesung in den Sprachen Griechisch, Chinesisch, Deutsch und Spanisch. Der griechische Autor Nikos Kavvadias erzählt die Geschichte der 10-jährigen Li, die als Haushaltshilfe bei einem griechischen Reeder arbeitet und sozial ausgegrenzt auf den „Sampans“ bei den Boatpeople lebt. Un­geach­tet des großen Alters­unter­schiedes zwischen den beiden und des sozia­len Gefäl­les zwischen Hafen und dem luxuriösen Leben am Victoria Peak, ent­wickelt sich eine Freund­schaft, in der die schein­bar Nehmen­de zur Geben­den wird und sich dem Älte­ren als an Lebens­weis­heit über­legen er­weist. Das Buch des Herausgebers Torsten Israel ist ein bibliophiler Band mit klassisch chinesischer Fadenbindung. Die Lesung mit musikalischen Einlagen von Norman Bravo an der Guzheng entführt den Zuhörer förmlich ins Hongkong der 1950er Jahre. 

Gebühr für Vorträge: Euro 6,- zzgl. Parkeintritt (Abendtarif)