Der Wintergarten im Luisenpark

Wer bei dem Wort „Wintergarten“ an einen verglasten Pavillon denkt, liegt meistens richtig. Nicht so im Luisenpark. Hier hat Ellen Oswald, gärtnerische Leiterin des Luisenparks, das Wort Wintergarten wörtlich genommen: Geschaffen hat sie nahe der Seerosenterrassen einen Garten, der im Winter blüht! Zaubernuss, Orangenblume, Himmelsbambus, Purpurglöckchen und die Lilientraube geben sich hier die Ehre. Man sieht also, dass einige Pflanzen dem Winter Paroli bieten. Für Luisenparkbesucher heißt das: intensive Naturerlebnisse auch in der kalten Jahreszeit. Der blutrote Hartriegel etwa sieht so aus, als ob er von den Winterlichtern rot angestrahlt wird. Aber weit gefehlt! Die Natur erledigt das ganz von selbst. Winterblüher mit betörendem Duft, immergrüne Stauden und feenhafte Gräser, Gehölze mit außergewöhnlichen Rindenfarben und -strukturen: das alles verleiht dem winterlichen Garten im Luisenpark mit manchmal subtilem, manchmal leuchtendem Farbenspiel einen ganz besonderen Reiz!