Weihnachtssingen

Edinger Chöre
Der Gründer der Edinger-Chöre, Dietrich Edinger, ein vielseitiger und leidenschaftlicher Musiker, hatte es sich einst zum Ziel gesetzt, dem Chorgesang neue Impulse zu geben und Althergebrachtes zu „entstauben“. Mit Erfolg: Gemeinsam mit dem einzigartigen, teilweise siebenstimmigen Chor zu singen erzeugt bei „Mitsängern“ regelmäßig Gänsehaut. Diesmal: Weihnachtslieder!

Kein Zuhörer oder Mitsinger muss hungern oder frieren: Kioskbetriebe Fassner servieren Glühwein "mit" und Punsch "ohne", Süßes vom Kuchenrad und Herzhaftes für in die Hand.

Haupteingang

Mo' Roots mit Rino Galiano

Susan Horns Kultkonzert-Session

Seebühne

Singen mit den Edinger Chören

Chorkonzert

Seebühne

Deine Stimme im Park - Reloaded

Jury: Marion la Marché, Thorsten Riehle, Myk Snó

Gesangswettbewerb

 
Park

Black & Wine

AKkUSTISCHES GITARRENDUO

Seit 14 Jahren besteht diese musikalische Formation um Harald Wein nun bereits. Und sie steht für ehrliche Musik zum Zuhören und Mitmachen. Die Lieder "für drei Generationen aus sechs Jahrzehnten" und von über fünfzig (!) verschiedenen Interpreten werden durch die beiden im Klangbild sehr unterschiedlichen Solostimmen interessant umgesetzt. Diese beiden Kollegen sind ein Garant für einen schönen Musiknachmittag!

Seebühne

Kurpfälzer Wort & Klang

Die Pfälzer vun domols und hait!

Seebühne

The Man in Black

A Tribute to Johnny Cash

Seebühne

Regina und Hugo Steegmüller

Mannen und Palz, Gott erhalt's!

am Piano: Georg Metz

Seebühne

Rock'n'Roll mit Just for Fun

Die Ära der wilden 50er & 60er 

Sie lieben die pure Lebensfreude, sie leben die Ausgelassenheit des Rock`n´Roll mit ihrer fantastischen, authentischen Bühnenshow, die musikalisch zurück in die Zeit von Chuck Berry, Jerry Lee Lewis und natürlich allen voran Elvis katapultieren. Erstklassige, handgemachte Musik, die Sounds von explosiv bis melancholisch: Dieser Nachmittag hat alles in sich.

 

Seebühne

Regina und Hugo Steegmüller

Veronika, der Lenz ist da!

Evergreens aus vier Jahrzehnten

Seebühne

Poetry Slam

DICHTKUNST PERFORMANCE UNTER FREIEM HIMMEL

Auch dieses Jahr dürfen wir wieder Poetry-Slammer unterschiedlicher Moods und lyrischer Richtungen auf der Seebühne empfangen! Am 24. Juni um 15 Uhr werden sich die Poeten unter freiem Himmel miteinander messen, um den Kampf um die Gunst des Publikums für sich zu entscheiden. Poetry Slam ist ein moderner Dichterwettstreit, bei dem talentierte junge Autoren innerhalb eines festen Zeitlimits ihre selbstgeschriebenen Texte vortragen. Dabei ist es völlig egal, ob man tiefsinnige Gedichte vorträgt oder lustige Geschichten – diese Abwechslung macht den Poetry Slam als Format einzigartig! Auch dieses Jahr konnten wir großartige Poeten von Nah und Fern davon überzeugen, dass man sich einen Poetry Slam in der malerischen Atmosphäre der Seebühne nicht entgehen lassen darf. Daher können wir jetzt schon versprechen: Es wird großartig!
Moderation: Dominique Crisand und Mario Henn

Eintritt: Euro 4,- zzgl. Parkeintritt, Kombiticket an den Parkkassen erhältlich, Veranstaltungsticket direkt vor Ort an der Seebühne.

Geheimnisvolle Johannisnacht

Zur Johannisnacht gibt es viele Geschichten über Hexen und ungewöhnliche Wunder. Kräutern, die in dieser Nacht gesammelt werden, wir eine ganz besondere Zauberkraft zugesprochen. Ein abendlicher Abstecher zu Farnkraut, Beifuß und anderen magischen Gewächsen, die das Glück anlocken.

Dauer: 19 - ca. 21 Uhr
Gebühr: 5,-€ Erwachsene, 3,-€ Kinder, zzgl. Parkeintritt
Anmeldung: erforderlich
Nähere Informationen und Anmeldung: Grüne Schule, Tel. (0621) 4 10 05 54

Schwöbel kommt!

Lachen, Denken & mit den Wörtern tanzen

mit Hans-Peter Schwöbel

 

Seebühne

SoulOn

Singer-Songwriter Crossover

Seit 2011 erobert Soul-On mit einem raffinierten Stilmix aus Rock, Pop, Funk und Soul mit tiefgründigen Texten, regelmäßig die Herzen von Publikum und Presse. Kombiniert werden Cover sowie eigene Stücke zu einem einmaligen Sound, den man live gehört haben muss. Ob als Supportband vor The Hooters aus den USA oder bei regelmäßigen Airplays bei DasDing und bigFM als Band des Monats - es bescherte der Band immer eine starke Fanbase.

Seebühne

Winterlichter

Lichterspektakel im Luisenpark geht in die Verlängerung!

Von Donnerstag, den 1.März bis Sonntag, den 4.März 2018 haben alle, die das nächtliche Lichterspektakel noch nicht besuchen konnten, noch die Chance auf erhellende Momente. 

Seit 20.Januar 2018 leuchten im Luisenpark die Baumkronen, die Diskokugeln glitzern, Pflanzen und Gegenstände erstrahlen und tausende kleiner Lichtkristalle legen sich über den größten Mannheimer Park: Die Winterlichter finden mittlerweile im 4. Jahr statt !

Allabendlich ab 18 Uhr wird am Rande der Oststadt eine fantastische Welt aus lauter Lichtern entstehen. Es folgen Wochen, in denen die Baumkronen und dichten Sträucher, die kunstvollen Statuen, die Gegend um die Brunnenlandschaft und KlangOase sowie die Uferregionen des nördlichen Kutzerweihers kreativ in Szene gesetzt werden. Illuminator Wolfgang Flammersfeld, den der Luisenpark auch im Jahr 2018 wieder für den Zauber gewinnen konnte, hat wieder einiges auf Lager.

Die Lichtroute führt links des Haupteingangs in zwei großen Kreisen um den Heinrich-Vetter-Weg und um den nördlichen Teil des Kutzerweihers. Von der großen Wiese gegenüber dem Pflanzenschauhaus aus führt der Weg über die Doppelbrücke in diesem Jahr Richtung Fernmeldeturm, vorbei an der Klang-Oase bis ans nördliche Ende des Kutzerweihers und diesseits wieder zurück Richtung Haupteingang. Eine kleine Station mit Essen und Trinken wird es auf halber Strecke der nächtlichen Lichterreise wieder geben: an der Brunnenlandschaft. Und das  ist vor allem für die „verbreitete Spezies“ der Eltern sinnvoll, die den hungrigen Nachwuchs so zur Vollendung des Rundgangs motivieren können. Neu in diesem Jahr: Leckere Suppen!

Und auch für Bewegtbilder und musikalische Untermalung hat Lichtkünstler Flammersfeld gesorgt: Fliegende Gegenstände, Glitzerndes, Projektionen auf Wänden und Wasseroberflächen und viele Fantasiefiguren werden bis zum 25. Februar im Luisenpark zu sehen sein. Lichtkünstler Wolfgang Flammersfeld stellt sich bei seiner Arbeit immer wieder auf die jeweilige Szenerie ein und erschafft so in nächtelanger Erprobung immer wieder neue, einzigartige  Objekte. Auch im Essener Grugapark und im Palmengarten Frankfurt hat er bereits „das Licht angeknipst“ und tausende von Besuchern mit seinen effektvollen Lichtkonzepten in der Natur begeistert.
Wer eine Jahreskarte besitzt, erhält ermäßigten Eintritt zu den Winterlichtern!

ÖFFNUNGSZEITEN WINTERLICHTER
Täglich: 
So. – Do. 18 – 21 Uhr (Bitte beachten Sie: Kassenschluss ist um 20 Uhr)
Fr. & Sa. 18 –  22 Uhr (Bitte beachten Sie: Kassenschluss ist um 21 Uhr)
Einlass: 17 Uhr

EINTRITT
Erwachsene: Euro 8,-  
Kinder: Euro: 4,- 
Begünstigte & Jahreskarteninhaber: Euro 6,-

EINGÄNGE
Haupteingang Theodor-Heuss-Anlage 2, Eingang Fernmeldeturm

-
Park

Joachim Schäfer

Musik und Tanz

Seebühne

Joachim Schäfer

Musik und Tanz

Seebühne

Sound & Dance from Africa

"African Vibes"  Weltmusikshow mit Imbongi Voices for Africa

Der Chor „Imbongi – Voices for Africa” singt wieder auf der Seebühne! Der Chor hat gerade wieder Südafrika bereist und wunderbare afrikanische Songs und Grooves für die Mannheimer mitgebracht. Fiete Hopf leitet Chor und Trommelgruppe. Gute Stimmung ist garantiert, wie immer. Ganz traditionell beschließt der Imbongi-Chor immer am 3.10. um 15 Uhr das Sommerprogramm auf der Seebühne im Luisenpark. Für alle, die den Chor zum ersten Mal erleben wollen: Imbongi – Voices for Africa, ist eigentlich mehr als nur ein Chor. Es sind sechzig Menschen, die viel verbindet: ihre Liebe zu Afrika, zu den wunderschönen Liedern und Rhythmen des Landes und zu den Menschen dort. Und diese Liebe spürt regelmäßig auch das Publikum der Seebühne. Fünfmal hat dieser Chor schon das südliche Afrika bereist und viele Lieder von dort mitgebracht. Seit 2006 hat der Chor ein eigenes Hilfsprojekt in Swaziland im Dorf eSitjeni und unterstützt 250 Waisen, deren Eltern an Aids gestorben sind, finanziert Schulgebühren und Essen.

Seebühne

Christa Krieger & Joachim Schäfer

Traditioneller Saisonausklang

Seebühne

Edinger Chöre

Mitsingkonzert

Seebühne

Original Odenwald Set

Blas- und Volksmusik, Konzert

Seebühne

Die Kultsession mit Gastgeberin Susan Horn

Mo' Roots gehört inzwischen zur festen Größe im Veranstaltungskalender der Seebühne am Nachmittag. Gastgeberin und Sängerin Susan Horn lädt in diesem Jahr bereits zum zweiten mal ein. In der September-Session begrüßt sie zusammen mit dem Publikum unter anderem den großartigen Rino Galiano. Immer wieder ein Best of Soul, Pop, Blues, Jazz und Megastimmen.

Eintritt: Euro 4,- zzgl. Parkeintritt, Kombiticket an den Parkkassen erhältlich, Veranstaltungsticket direkt vor Ort an der Seebühne.

Seebühne

Die Schlagerhasen

Liebeskummer lohnt sich nicht...

Was sich allerdings lohnt, ist zum Konzert der "Schlagerhasen" auf der Seebühne zu kommen. Denn sie versprechen zwei kleine Italiener, 'nen Cowboy als Mann oder lieber Schokolade in originellen Kostümen und originalem Sound aus der Goldenen Schlager-Ära. Dem Charme dieser musikalischen Zeitreise kann sich keiner entziehen.

 

 

Seebühne

Fairer Markt 2017

Themenspezial: Tropische Nutzpflanzen

Von 25. August bis 24. September 2017 dürfen sich Luisenpark-Besucher auf den 3. „Fairen Markt“ im Luisenpark freuen! Der Fairmarkt beschäftigt sich in diesem Jahr in Vorträgen mit dem Thema der „Tropischen Nutzpflanzen“ und ist damit im Luisenpark perfekt verortet: Gerade hat Ellen Oswald, gärtnerische Leiterin im Luisenpark, mit ihrem Team den Pfad der Tropischen Nutzpflanzen ausgebaut und neu beschildert.

Besucher des FairMarktes können sich also nicht nur die fair gehandelten Endprodukte ansehen, auch erwerben, bzw. sich in Vorträgen über den Fairen Handel informieren, sondern sich auch direkt vor Ort die Rohstoffe ansehen: Wie riecht eine Kakaopflanze, wie sieht sie aus? Wie wächst eine Bananenstaude?

Der eigentliche FairMarkt findet in diesem Jahr erstmals in einem traditionellen Gewächshaus statt und liegt damit als Location voll im Trend: Das Gewächshaus steht derzeit leer und dient normalerweise als Überwinterungshalle für Zitronen und Orangen. Es hat nun also einen zweiten Zweck, ebenso wie die Palettenmöbel des Marktes, die ebenfalls zweitverwertet sind. Auch symbolisch gesehen ist die kleine aber feine Halle ein Volltreffer. Im Gewächshaus wächst und gedeiht es und so hat auch der schöne FairMarkt im Luisenpark mittlerweile eine stattliche Besucher-Community. Die Veranstalter gehen davon aus, dass sich immer mehr Menschen von der Idee begeistern lassen.

Beim FairMarkt im Luisenpark werden eine Fülle von fair gehandelten Produkten angeboten, vom ästhetischen Armband über die besondere Kosmetiktasche bis zum leckeren Brotaufstrich. Viele tolle Produkte für Kids im DYI-Stil runden das Angebot des Marktes ab. Durch faire Probieraktionen und Lerntafeln sowie einem passenden Ferienkurs unserer Grünen Schule Luisenpark wird der Faire Handel erlebbar:

Ferienkurs Grüne Schule: Geniale Gewächse, Schätze der Tropen, weitgereiste Pflanzen
In den Tropen wachsen die unglaublichsten Pflanzen. Einige davon kennen Kids sicherlich schon, denn der moderne Mensch benutzt sie fast täglich. Aber, dass Kaugummi in Bäumen wächst, der Zucker aus Halmen gewonnen wird, und die Vanille super klettern kann oder die Wolle für Jeans von Sträuchern geerntet wird – das wissen die wenigsten!
Beim Ferienkurs können Kinder diese Pflanzen kennenlernen, ungewöhnliche Dinge aus ihnen herstellen, sie zu leckeren Dschungelsnacks verarbeiten oder echte Schokolade brauen! Manche der tropischen Gewächse haben auch eine ganz besonders spannende Geschichte zu erzählen.
Eine „fairgnügliche“ Begegnung mit Fledermaustankstellen, Currywurst-Pflanzen und Co.
In Kooperation mit auxilio venire e.V.
Für Kinder von 7 - 10 Jahren
Dauer: täglich von 10 - 13 Uhr
Kursbeitrag: 25€
Eine telefonische Anmeldung ist erforderlich unter (0621) 4 10 05 54
Di., 05.09.2017 - Do., 07.09.2017

 

Der FAiRMARKT ist eine Kooperation von Luisenpark,  auxilio venire e.V. und colombo3 Fairer Handel eG.
Die Akteure verfolgen das gemeinsame Ziel, den Fairen Handel in Deutschland noch stärker ins öffentliche Bewusstsein zu rücken. Der Markt ist wie immer in die "Faire Woche" eingebunden, einer alljährlich stattfindenden bundesweiten Aktion zum Thema Fairer Handel, die unter der Schirmherrschaft von Bundesentwicklungsminister Dr. Gerd Müller steht. Bei rund 5.000 Veranstaltungstagen von Weltläden, Aktionsgruppen, Supermärkten, Kantinen und Einzelpersonen informieren sich fast eine Millionen Menschen jedes Jahr über fair gehandelte Produkte.

-
Park

Hotte und Schäfer

Mannemer Mutterwitz und Lieder

Mit Joachim Schäfer und Horst Siegholt.

Seebühne

MAN IN BLACK

MAN IN BLACK - TRIBUTE TO JOHNNY CASH

Fünf Musiker aus verschiedenen Bands haben sich gefunden, um den weltbekannten Countrysänger Johnny Cash wieder auf die Bühne zu bringen. Im Zentrum steht dabei die tiefe und authentische Stimme von Harald Wein aus Altlußheim. Seine Mitmusiker sind: Klaus Hösselbarth an der Pedal Steel, Helmut Huber an der Gitarre, Willi Fuchs am Schlagzeug und Stefan Martens am Baß. Auch die Sängerin Marion Weinert aus Mannheim ist bei diesem Projekt dabei, um die Ehefrau von Johnny Cash, June Carter zu präsentieren. Im Repertoire sind die bekanntesten Titel von Cash wie "Ring of fire", "I walk the line", "Folsom Prison Blues" und "Hurt", und natürlich auch "Jackson". Lieder von Cashs Wegbegleitern Don Williams, Willie Nelson oder John Denver, darunter "Some broken hearts", oder "City of New Orleans" ergänzen den Gig. Sound und Feeling garantiert.
Seebühne

Tai Chi Chuan

Energie Tanken im Luisenpark: Entdecke die Ruhe und Langsamkeit

Entdecken Sie in Jahrtausenden bewährte Ruhe- & Energie-Übungen für ein perfektes Wohlbefinden. Im Tai Chi lernen Sie, richtig und ohne Aufwand zu stehen, sich leicht und geschmeidig wie ein Kind zu bewegen und dabei innere Ruhe zu entwickeln. Tai Chi genißt weltweite Anerkennung für sein integratives Training der Koordination und Feinmotorik sowie für die positiven neurologischen und vegetativen Wirkungen.

Regelmäßige Gruppe für Neueinsteiger
Mittwochs 9.30 Uhr - 11.00 Uhr

Kursleitung: Burgi und Robert Stooß, Tao-Lehrer

Anmeldung: www.Taolife.de
Tel. (0621) 3 69 31, ma@taolife.de

Hier der Flyer

-

Songs von Caterina Valente

Präsentiert von Ingeborg Schmich & Friends

Eintritt: Euro 4,- zzgl. Parkeintritt, Kombiticket an den Parkkassen erhältlich, Veranstaltungsticket direkt vor Ort an der Seebühne. 

Seebühne

Original Odenwald Set

Blas- und Volksmusik, Konzert

Seebühne

Salonmusik mit Witz und Charme

Seebühne

MAN IN BLACK

MAN IN BLACK - TRIBUTE TO JOHNNY CASH

Fünf Musiker  aus verschiedenen Bands  haben sich gefunden, um den weltbekannten Countrysänger Johnny Cash wieder auf die Bühne zu bringen. Im Zentrum steht dabei die tiefe und authentische Stimme von Harald Wein aus Altlußheim. Seine Mitmusiker sind: Klaus Hösselbarth an der Pedal Steel, Helmut Huber an der Gitarre, Willi Fuchs am Schlagzeug und Stefan Martens am Baß. Auch die Sängerin Marion Weinert  aus Mannheim ist bei diesem Projekt dabei, um die Ehefrau von Johnny Cash, June Carter zu präsentieren. Im Repertoire sind die bekanntesten Titel von Cash wie "Ring of fire",  "I walk the line", "Folsom Prison Blues" und "Hurt", und natürlich auch "Jackson". Lieder von Cashs Wegbegleitern Don Williams, Willie Nelson oder John Denver,  darunter "Some broken hearts", oder "City of New Orleans" ergänzen den Gig. Sound und Feeling garantiert.
 
Seebühne

Hortensien - Geballte Gartenfreude

HORTENSIENTAGE mit kleinem Hortensienmarkt im LUISENPARK

Die Historie sagt, dass ein französischer Naturforscher die Hortensie in Japan entdeckt und ihr den Namen seiner Angebeteten „Hortense“ Barré gab. Die anmutigen Blumenbälle stehen seit vielen Jahren bei Trendgärtnern wieder ganz hoch im Kurs, und kaum jemand erinnert sich an die Zeiten, als die Dame mit den tausend Blüten noch als altmodisches Accessoire auf großmütterlichen Fensterbänken galt. Die „Hydrangea“ hat viel erlebt in ihrer Geschichte, fehlt heute in kaum einem modernen, klassisch-englischen oder wildromantischen Kenner-Garten und ist: Die geballte Blütenkraft unter den Blumen!

In sämtlichen Formen und Farben ist sie bei den Hortensien-Tagen im Luisenpark zu bewundern. Und das bedeutet: Drei Tage lang florale Inspiration für den eigenen Garten oder Balkon, denn auch als Kübelpflanze wird die Hydrangea bei dieser kleinen, aber feinen „Gartenschau“ vorgestellt, bei der viele verschiedene Arten der Pflanze zu sehen sind: Kletterhortensien, Rispenhortensien, Waldhortensien, Strauch- oder Schneeballhortensien. Und Ellen Oswald, als gärtnerische Leiterin des Luisenparks Schöpferin der Hortensientage, wäre nicht Ellen Oswald, wenn es auch hier nicht wieder um Nachhaltigkeit für den Luisenpark ginge: Anlässlich der Hortensien-Tage ist ein 600 Quadratmeter großes Beet mit 300 Hortensienpflanzen entstanden, das ab sofort alljährlich mit geballter Blühkraft zwischen Juni und September aufwarten soll. Der neue Hortensiengarten liegt nahe des Eingangs am Fernmeldeturm, sodass die „Ballenstöcke“ damit für Besucher ausgezeichnet als sommerliches Begrüßungskomitee fungieren! „In diesem Bereich fehlte mir noch ein schöner blühender Blickpunkt“, so Oswald. „Der hohe Baumbestand und die entsprechend vielen Schattenflächen in diesem Gebiet begünstigen die Anpflanzung von Hortensien, die es schattig lieben.“

Neben Führungen und Vorträgen zum Thema Hortensien gibt es Pflanz- und Pflegetipps direkt vor Ort, und zwar von den Experten der Firma Gartencenter Beier aus Sandhofen.

In Kooperation mit unserem Partner, dem Gartencenter Beier Mannheim Sandhofen!

BLÜTENBÄLLE IN ÜBERRASCHENDER VIELFALT
Vortrag und Führung täglich, 11 Uhr
INSPIRATION, KOMBINATION UND PFLEGE
Vortrag und Führung täglich, 15 Uhr

Freitag mit Ellen Oswald & Dirk Wermund (Baumschulmeister bei Beier Gartencenter Mannheim); Samstag und Sonntag mit Ellen Oswald & Michael Steinebrunner (Gärtnermeister im Zierpflanzenbau und Gartenbautechniker Beier Gartencenter Mannheim)

Treffpunkt: Unterer Gondolettaanleger (Eingang Fernmeldeturm)
Gebührenfrei, lediglich Parkeintritt ist zu entrichten

-

Hotte und Schäfer

Mannemer Mutterwitz und Lieder

Mit Joachim Schäfer und Horst Siegholt

Seebühne

Chinesischer Nachmittag

Der Freundeskreis lädt ein        

Auch in diesem Jahr veranstaltet der Freundeskreis „Chinesischer Garten mit Teehaus“ e.V. wieder seinen beliebten chinesischen Nachmittag. Hauptprotagonist ist der „Peking-Oper-Club“ aus Frankfurt, der den Gästen die außergewöhnliche Kunstform näherbringt. Arien werden übersetzt, spannende Szenen und Personen werden nicht nur präsentiert, sondern im Anschluss auch in ihrer Bedeutung erläutert: Wer ist der Affenkönig? Wofür stehen die Farben der Masken? Welche Bedeutung haben Gesten, Bewegungen? Neben dem kulturellen Teil wird es kleine chinesische Speisen und Getränke geben.

Eintritt frei (lediglich Parkeintritt) 

Chinesischer Garten

Edinger Chöre

Großes Pfingstkonzert

Seebühne

Mit dem Wasser kommt der Tod

Dr. Manuel Vermeer

Auf die Frage eines Journalisten: Was ist es für ein Gefühl, im tibetischen Base-Camp des Mount Everest zu übernachten? antwortete Vermeer: „Da fällt mir ein Lied ein: Atemlos durch die Nacht... Auf 5200 m ist es schon anstrengend, nur ein Selfie zu machen!“ Wir sind sicher: Dieser Vortrag wird nicht nur spannend, sondern auch äußerst unterhaltsam. Dr. Manuel Vermeer, Sohn einer indischen Mutter und eines deutschen Vaters, studierte klassische und moderne Sinologie in Heidelberg, Shanghai und Mainz. Er ist Dozent am Ostasieninstitut Ludwigshafen, Inhaber der Dr. Vermeer-Consult und bereist seit über 30 Jahren China. Vortragsthema ist sein erster Thriller. Mit dem Thema „Krieg um Wasser im Himalaya“, das durchweg, auch wenn im Genre der Fiktion verpackt, realistische Bezüge trägt: Das Wasser Tibets ist lebensnotwendig für ganz Südostasien; China beeinflusst durch seine Staudammpolitik die Wasserzufuhr nach Indien und Bangladesch. Auch Indien nimmt im Rahmen des Kaschmirkonfliktes Einfluss auf die Wasserversorgung Pakistans. Im Kontext zunehmender Dürre hochbrisant. Ein spannender und zugleich lehrreicher Thriller um die wertvollste Ressource der Erde.

Gebühr für Vorträge: Euro 6,- zzgl. Parkeintritt (Abendtarif)

Chinesisches Teehaus

Original Odenwald Set

Blas- und Volksmusik, Konzert

Seebühne

Phantasiothek

PHANTASIOTHEK

DER LETZTE DRACHE – Magisches Mitmachtheater für Kids

Schauspiel für Kids, Puppenspiel und Musik
Aus dem geheimnisvollen Zauberzelt kommt dringende Botschaft: SOS!! Der schwarze Magier hat den letzten Drachen mit Gold in seiner Höhle festgezaubert. Das ist schlimm, denn draußen ist ein Drachenei gefunden worden, das unbedingt die Hilfe des Drachen braucht, sonst ist es verloren. Was soll Vagabundus nun tun? Das magische Telefon sagt, er soll in das Zauberzelt gehen und dort den blauen Geist um Rat fragen. Davor hat Vagabundus aber Angst! Ob die Kinder ihm vielleicht helfen können, den Drachen zu retten? Aber wird der Drache das Ei auch mögen? Oder hört er lieber auf die Schmeicheleien der vom Magier geschickten Spinne, die ihm einredet, dass es mit seinem schönen freien Drachenleben vorbei sein wird, wenn das Baby ausschlüpft? Schwierige Aufgaben warten auf die Kinder: Das Flüstern der Fantasie erlernen, die magische Trommel erwecken, das Drachenbaby befreien, dem Baby drei Erdenworte beibringen und Vieles mehr! Wichtig ist dabei vor allem eines: Alle werden zusammenhalten müssen, um all das zu schaffen! Und am Schwierigsten könnte es werden, dem Drachen zu zeigen, wie schön es sein kann, Papa zu werden...

Do., 25.05.2017, 15 Uhr & nochmals um 16 Uhr

Seebühne

Musik-Matinee mit den Suzuki Geigenschülern

Dossenheimer Landstreicher      

Die „Dossenheimer Landstreicher” laden ein zu ihrem 12-jährigen Jubiläumskonzert in den Chinesischen Garten des Luisenparks! Sie sind Violinisten im Alter von 7-81 Jahren, die viel Spaß am Musizieren haben – und diese Freude wird sicherlich auf die Besucher unserer ersten musikalischen Matinée überspringen. Unter der Leitung von Ditte Barth spielen sie Solo- und Kammermusik-Werke vom Barock bis zur Moderne. Das Geigenspiel lernen sie nach der Suzuki Methode, die sehr sensibel und spielerisch schon Kleinkinder an ein Instrument heranzuführen vermag.

Gebühr: Eintritt frei (lediglich Parkeintritt) 

Chinesisches Teehaus

Fünfzig Mal Mund auf in China

Vortrag von Oliver Radtke

Oliver Lutz Radtke war nach dem Studium der Modernen Sinologie in Heidelberg und Shanghai mehrere Jahre als Fernsehreporter und Redakteur in Singapur und China tätig und ist derzeit Leiter des China-Programms der Robert Bosch Stiftung. Mit diesem  Vortrag zu seinem gleichnamigen Buch nimmt er uns mit auf eine sinnliche Reise durch die große kulinarische Schatztruhe der chinesischen Küche und zeigt uns einige seiner 50 Köstlichkeiten, die man auf jeden Fall probiert haben sollte. 

Gebühr für Vorträge: Euro 6,- zzgl. Parkeintritt (Abendtarif)

Chinesisches Teehaus

Olli Roth feat. Miss Coco

"Let the music do the talking", Konzert

Seebühne

Mehrsprachige Lesung

Aus Nikos Kavvadias’ „Li: Hongkong 1950 – Geschichte einer Freundschaft”

Die Initiative Buchkultur präsentiert die Novelle “Li: Hongkong 1950 – Geschichte einer Freundschaft” mit einer Lesung in den Sprachen Griechisch, Chinesisch, Deutsch und Spanisch. Der griechische Autor Nikos Kavvadias erzählt die Geschichte der 10-jährigen Li, die als Haushaltshilfe bei einem griechischen Reeder arbeitet und sozial ausgegrenzt auf den „Sampans“ bei den Boatpeople lebt. Un­geach­tet des großen Alters­unter­schiedes zwischen den beiden und des sozia­len Gefäl­les zwischen Hafen und dem luxuriösen Leben am Victoria Peak, ent­wickelt sich eine Freund­schaft, in der die schein­bar Nehmen­de zur Geben­den wird und sich dem Älte­ren als an Lebens­weis­heit über­legen er­weist. Das Buch des Herausgebers Torsten Israel ist ein bibliophiler Band mit klassisch chinesischer Fadenbindung. Die Lesung mit musikalischen Einlagen von Norman Bravo an der Guzheng entführt den Zuhörer förmlich ins Hongkong der 1950er Jahre. 

Gebühr für Vorträge: Euro 6,- zzgl. Parkeintritt (Abendtarif)

Chinesisches Teehaus

An Huo: Le peintre de Qianlong

Lesung & Gespräch in französischer Sprache

In Dole ist im Museum für bildende Kunst das Porträt einer Konkubine ausgestellt, die am Kaiserhof von Qianlong im 18. Jahrhundert gelebt hat. Dieses Porträt entdeckt An Huo Ende 2011 und wird sofort neugierig. Wie heißt der Maler? Und wie kam das Porträt nach Dole zurück, wo der Maler geboren ist? An Huo begibt sich auf Spurensuche nach dem französischen Künstler Jean-Denis Attiret, der 1738 Lorient verlässt, in China sein Leben als Maler verbringt und nie mehr in seine Heimat zurückkehren wird. Dabei macht die Autorin erstaunliche Entdeckungen… Annie Huault alias An Huo lehrte Französisch als Fremdsprache an der Universität Heidelberg bis 2004. Die chinesische Sprache bildet für sie das Tor zum Schreiben. Seit 2010 veröffentlicht sie Erzählungen.

Moderation: Véronique Rigaud-Költzsch
Gebühr für Vorträge: Euro 6,- zzgl. Parkeintritt (Abendtarif)

Mit freundlicher Unterstützung des Institut Français Mannheim, der Bibliothèque française de Speyer e.V. und der Initiative Eltern-Kind-Zentrum Mannheim e.V.

Chinesisches Teehaus

Holzskulpturen im Pflanzenschauhaus

Indigene Inspiration

Eine archaische Ergänzung zu den mächtigen exotischen Pflanzen in der großen Tropenhalle unseres Pflanzenschauhauses bilden derzeit die Holzskulpturen des Künstlers Joachim Bopp aka „Jo Bopp“. Der geborene Mannheimer Bildhauer stellte nach drei Jahren des Studiums an der Kunstakademie Karlsruhe bereits in der ganzen Welt aus: in Ateliers in Rastatt, Baden-Baden, Mannheim, Kaschmir, Indien, Nepal, Chile und Thailand. Seine Holzskulpturen-Formation mit dem Titel „Frontera“ (deutsch: Grenze) ist inspiriert von den Mapuche-Indianern, einem indigenen Volksstamm Südamerikas. Zu deren Stammesführern hatte Bopp während seines Aufenthaltes in Chile Kontakt und wurde inspiriert. Mapu bedeutet Erde und che: Menschen. Die Ureinwohner Chiles gelten als die „unbesiegten Indianer Südamerikas“, denn weder die Indios, noch die Spanier konnten dieses Volk unterwerfen. Die Mapuche hatten – wohl einmalig auf der Welt – eine Gesellschaftsform, die keinen Herrscher oder König kannte. In einer entscheidenden Schlacht bereiteten sie den Spaniern eine solche Niederlage, dass dieser Ort seither bei den Mapuche „Frontera – bis hierher und nicht weiter“ genannt wird. Seit 2008 kämpfen sie erneut um ihre Heimat, vor allem um den Erhalt der teils tausend Jahre alten Araukarienwälder, um sie vor der Verarbeitung zu Cellulose zu bewahren. 

Die Ausstellung ist bis einschließlich 30. April 2017 in der großen Tropenhalle des Pflanzenschauhauses im Luisenpark zu sehen.
Öffnungszeiten:
März bis Oktober täglich 10 bis 20 Uhr

Zum Künstler:
Joachim Bopps Malerei hat in unzähligen Galerien und Kunstvereinen ausgestellt. Seit 2013 wohnt er in Neckargemünd, wo er in seinem Atelier an seinen Holzskulpturen arbeitet. Die letzte große Ausstellung seiner Malerei fand 2013 bei ARTHEA statt, der Galerie am Rosengarten in Mannheim. Seither arbeitet er fast ausschließlich mit dem Material Holz. Im Oktober 2016 entdeckte ihn die gärtnerische Leiterin, Ellen Oswald, und konnte ihn für die aktuelle Ausstellung im Luisenpark gewinnen.

-
Pflanzenschauhaus

Kunstspaziergang

Treffpunkt: Haupteingang

Afrika Chorkonzert

Die Vorstellung des Imbongi-Chors muss leider entfallen!

Seebühne

Ein letztes Mal: Christa Krieger

"Saisonausklang" mit Musik von Joachim Schäfer

Wenn der Herbst die Blätter färbt und der erste Neue Wein gekeltert ist, dann findet auf der Seebühne der Saisonausklang statt. Mit Gedichten, Geschichten und Liedern fällt der Abschied vom Sommer so etwas leichter. Christa Krieger und Joachim Schäfer werden die Luisenparkbesucher auf den Herbst einstimmen.

Seebühne

Edinger Chöre

Volkslieder zum Mitsingen

Der Gründer der Edinger-Chöre, Dietrich Edinger, ein vielseitiger und leidenschaftlicher Musiker, hatte es sich einst zum Ziel gesetzt, dem Chorgesang neue Impulse zu geben und Althergebrachtes zu „entstauben“. Mit Erfolg: Gemeinsam mit dem einzigartigen, teilweise siebenstimmigen Chor zu singen erzeugt bei „Mitsängern“ regelmäßig Gänsehaut!

Seebühne

Steffen Möller feat. PO!NTA

Seebühne

Steffen Möller feat. PO!NTA

VIVA POLONIA!

Ein kabarettistisch-musikalischer Abend zu 25 Jahre Mannheim-Bydgoszcz

Für alle Mannheimer, die sich anlässlich der 25-Jahrfeier der Städtepartnerschaft mit Bydgoszcz vorgenommen haben, endlich mal nach Polen zu fahren, gibt Kabarettist und Buchautor Steffen Möller einige Reisetipps: Was sind die fünf wichtigsten polnischen Wörter, die sofort Tür und Herzen öffnen? Warum ist die polnische Sprache speziell für Deutsche so kinderleicht? Welche Fettnäpfchen sollte man strikt vermeiden und warum darf man auf GAR KEINEN Fall in die Nachbarstadt Toruń fahren? Und wohin soll die Reise stattdessen führen – lieber nach Warschau oder lieber nach Krakau? Und woher hat Steffen Möller seine Polen-Expertise? Nun, Steffen Möller dürfte der wohl bekannteste Deutsche in Polen sein. Sein Bekanntheitsgrad wird nur überboten von Ex-Papst Benedikt.
Aus reiner Neugier belegte er als Student einen Polnisch Sprachkurs in Krakau. Schon ein Jahr später zog er ganz nach Polen und unterrichtete in Warschau acht Jahre lang als Deutschlehrer ehe er mit polnisch-sprachigem Kabarett begann. Er bekam eine TV-Rolle als deutscher Kartoffelbauer in einer beliebten Telenovela, war gleichzeitig ständiger Gast in einer Comedy-Show, moderierte die erste Staffel der polnischen Edition von Wetten, dass…? und erhielt schließlich für seine Verdienste um die deutsch-polnische Annäherung sogar das Bundesverdienstkreuz. In Deutschland wurde er vor allem als Buchautor bekannt.: Sein Erstling „Viva Polonia“, stand fast ein Jahr lang auf der Spiegel-Bestsellerliste.
In Mannheim hat Steffen Möller  zuletzt 2012 in der Alten Feuerwache gastiert. Im Jubiläumsjahr der Städtepartnerschaft Mannheim-Bydgoszcz gibt er seine Erfahrungen als „deutscher Gastarbeiter in Polen“ auf der Seebühne im Mannheimer Luisenpark zum Besten und bekommt großartige musikalische
Unterstützung von der jungen polnisch-deutsch-österreichischen Po-Rock-Band PO!NTA, die sich zwei Jahre zuvor an der Popakademie gegründet hat. Das Repertoire umfasst Covers und eigene Songs.
Małgorzata Żurańska-Wilkowska – Gesang, Katarzyna Wal – Klavier,  
Sebastian Schweyer – Gitarre, Raffael Müller – Bass,  Stefan Swoboda - Schlagzeug
 
Tickets: 14,80 € - 28,60 €  / Top-Ticket 83,60 €
 
Mit freundlicher Unterstützung                                         
DEUTSCH-POLNISCHE 
GESELLSCHAFT MANNHEIM e.V.
Towarzystwo Niemiecko-Polskie s.r. Mannheim
 
Seebühne

Peter Seilers Sommersound-Matinée

Peter Seiler einmal live am Synthesizer erleben - in der KlangOase!

Park

Tee - Chinas grünes Gold

Bildervortrag 

Tee genießt in China einen ähnlichen Kultstatus wie im Westen der Wein. In den weit verbreiteten Teehäusern trifft man sich bei einer Tasse Tee zum Plaudern, zum Karten- spiel oder einfach zur Entspannung. Über Geschichte, An- bau, Handel, Kultur und Zeremonie rund um Chinas grünes Gold referiert Friedhelm Petrovitsch.

Die Veranstaltung kostet 6€ zuzüglich Parkeintritt. (Abendtarif)

Chinesischer Garten

Sweet Soul Music Revue mit Ron Williams

MIT RON WILLIAMS

Seit bereits mehr als fünf Jahren reißt die SWEET SOUL MUSIC REVUE das Publikum in ganz Deutschland und darüber hinaus von den Sitzen. Die Macher haben eine Show geschaffen, die 50 Jahre Soulmusik auf der Bühne interpretiert und haben die Macher den Giganten des Genres wie Otis Redding, James Brown, The Temptations, Wilson Pickett, Sam & Dave, Gladys Knight, Sam Cooke, The Four Tops, Aretha Franklin, Ike & Tina Turner, oder dem großen Ray Charles Tribut zollt.
Die SWEET SOUL MUSIC REVUE ist eine Erfolgsgeschichte, die in Mannheim ihren Anfang nahm. Seither begeistert die Tribute-Show zu Ehren der Labels Motown, Stax und Atlantic Publikum wie Presse gleichermaßen. Die SWEET SOUL MUSIC REVUE macht Soulmusik in originaler Soulbesetzung erlebbar. Neun hochkarätige Musiker sorgen mit fünfstimmigem Bläsersatz, groovender
Rhythmusgruppe und Hammondorgel für den perfekten Old School-Sound. Hinzu kommen – neben dem Gastgeber – acht Vocals, darunter auch Originalmembers aus den 60ies. Die Band nimmt das Publikum mit auf eine authentische musikalische Reise durch die 60er und 70er Jahre mit einem Repertoire von fast 200 Soul-Klassikern wie u. a. „Respect“, „Soul Man“, „It´s a Man´s World“, „Midnight Train to Georgia“ oder „Superstition“. Die explosive Mixtur aus Gefühl, Rhythmus, Leidenschaft und Lebensfreude des Soul braucht keinen Zeitgeist, denn Soul ist zeitlos.
Zum Line-Up gehören u.a.
Jimmy James aus New York City
Derrick Alexander und Laeh Jones aus Detroit/Michigan
Daniel Stoyanov, die weiße „schwarze Stimme“ aus Sophia/Bulgarien
Sir Waldo Weathers aus Nashville/Tennessee, der Sänger und Saxophonist
war 15 Jahre lang mit James Brown auf Tour
Marites Dabasol-Smith von den Philippinen
 
Tickets: 33,50 € - 44,00 € / Top-Ticket: 99,00 €
 
Seebühne

Original Odenwald Set

BLAS- UND VOLKSMUSIK
Das Original Odenwald Set ist für einen musikalischen Nachmittag voller Blas- und Volksmusik zu Gast auf der Seebühne im Luisenpark.
 
Seebühne

Konstantin Wecker - AUSVERKAUFT

REVOLUTION

„Ich möchte keine Revolution, zu der man nicht tanzen kann.“ - Emma Goldman, Friedensaktivistin
 
Revolution! Konstantin Wecker macht aus einem Lied ein Programm und zu keinem Liedermacher passt der Ausruf so wie zu Konstantin Wecker. Der Münchner Dichtersänger macht sich in diesem Sommer auf, um die Menschen zum „Heiligen Tanz“ aufzufordern und sie zu bewegen, noch stärker mit dem Herzen zu denken. „Ich habe einen Traum“, „Fast ein Held“, „Der Krieg“ – alles Lieder seiner aktuellen CD „Ohne Warum“ setzt sich Wecker mehr denn je kraft- und gefühlvoll für ein Welt ohne Waffen und Grenzen ein. Ohne Warum und ohne Wenn und Aber. Ein Traum? Warum nicht! Mut zum längst fällig Umdenken? Warum nicht? Mit neuen und mit alten Liedern wie Anarchie“, „Wenn unser Brüder kommen“, „Ich singe, weil ich ein Lied hab“ oder „Frieden im Land“, teils drei Jahrzehnte alt und dennoch so aktuell und notwendig wie eh und je, möchte Wecker die Menschen immer wieder aufrütteln. „Poesie und Musik können vielleicht die Welt nicht verändern, aber sie können denen Mut machen, die sie verändern wollen.“
Begleitet wird der Musiker dabei von dem Pianisten Jo Barnikel, den Multiinstrumentalisten Wolfgang Gleixner und Jens Fischer, der Cellistin Fany Kammerlander sowie von Cynthia Nickschas an der Gitarre. Die junge Liedermacherin aus Bonn ist unter anderem auch Weckers Duett-Partnerin bei dem Lied „Revolution“, das dem Sommer-Programm den Namen gibt. Die 28-jährige hält sich an die Worte der amerikanischen Friedensaktivistin Emma Goldman: „Ich möchte keine Revolution, zu der man nicht tanzen kann.“ Und dies gilt in diesem Jahr auch für die Konzerte von Konstantin Wecker.
 
Tickets: 39,00 € - 46,00 €
 
Seebühne

Konstantin Wecker - AUSVERKAUFT

Seebühne

Scherenschnitte von Fan Pu

Chinesische Botschaften aus Papier

Der Luisenpark Mannheim zeigt in seiner großen Sommerausstellung im Rahmen des China-Kultursommers 2016 die ausdrucksstarken Werke der chinesischen Künstlerin Fan Pu, die ihren tief verwurzelten christlichen Glauben in Scherenschnitten verarbeitet. Im Ausdruck so weich wie expressiv, hat ihr meterlanges Tableau über das Leben Jesu – übrigens erstmals in Deutschland zu sehen – schon Miro’sche Dimensionen. Fan Pu gehört zu den bekanntesten Vertretern christlicher Kunst in China. Die Ausstellung ihrer feinen Scherenschnitte lädt ein, einen Teil abendländischer Kultur mit chinesischen Augen zu sehen und setzt für Christen und Nichtchristen positive Signale des Einvernehmens, des Glücks und der Freude. 
Die Ausstellung findet im Blumenpavillon statt.

Die Ausstellung findet im Blumenpavillon statt.
Öffnungszeiten: Mi. bis So., 14 Uhr - 17 Uhr.
 

Begleitvortrag zur Ausstellung

Mittwoch, 21. September, 19.30 Uhr.
Referentin: Isabel Hess-Friemann

-
Chinesischer Garten

Radio Doria mit Jan Josef Liefers

Jan Josef Liefers ist nicht nur einer der ganz großen Schauspieler in Deutschland, er ist auch Musiker. Schon lange und auch ganz schön groß! Seit 12 Jahren bespielt er mit seiner Band RADIO DORIA die Republik. Eine sich blind verstehende Band auf der gemeinsamen Jagd nach dem wahren „Wumms,“ mit einem Sänger, dem man niemals zutrauen würde, dass er Sonntagsabends den genial-gestelzten Professor Boerne gibt, denn hier ist nichts gestelzt, sondern natürlich, ehrlich, direkt und posenlos schön.

In hunderten von Konzerten liefern Liefers und Band großartige Pop-Musik, haben von Rock am Ring bis Bonner Oper die namhaftesten Locations bespielt. Eine fehlte noch bisher: Die Seebühne im Mannheimer Luisenpark. Diese Lücke wird in diesem Sommer gefüllt.

Mit dem aktuellen Album „Die freie Stimme der Schlaflosigkeit“ hat die Band RADIO DORIA „einen neuen Ausweis ihres Hochformats auf die Theke gelegt“: Top10 der Deutschen Albumcharts, Echo-Nominierung, 4. Platz bei Raabs Bundesvision Song Contest, um nur einige Meriten zu nennen. Eine Scheibe auf dem Weg zur Vereinbarung des Unvereinbaren: verspielt und kompakt, übernächtigt und hellwach, nie gehört und doch wiedererkannt. Wer von Liefers sonst nichts wüsste und nur die 14 Songs des Albums gehört oder RADIO DORIA live erlebt hätte, würde ungläubig ausrufen: „Der Liefers ist auch Schauspieler?“

Jan Josef Liefers – Gesang, Gitarre, Gunter Papperitz – Keyboards, Johann Weiß – Gitarre, Jens Nickel – Gitarre, Christian Adameit – Bass, Timon Fenner – Schlagzeug

Tickets: 34,60 € - 42,90 € / Top-Ticket: 97,90 €

Seebühne

Radio Doria mit Jan Josef Liefers

Seebühne