Christian CHAKO Habekost - AUSVERKAUFT

DE WEESCHWIE'SCH-MÄN 

Der Kämpfer für die Sache des niveauvollen Humors, der Prediger für Hintersinn des Witzes, der Meister der dialektischen Comedy kehrt zurück als "de Weesch wie'sch-MÄN! Mehr als 20 Jahre ist Chako inzwischen im Humor-Geschäft, immer auf der Suche nach Antworten auf die großen Rätsel des Universums. In seinem neuen Programm macht er sich als DE WEESCHWIE´SCH-MÄN auf, die Frage, ob Meditation oder Religion, Yoga oder Zumba, Superfood oder Kaffeepads, Reiki oder Raki, Schorle oder pur zu klären. Er sinniert darüber, was Satire (noch) darf und ob, wer lacht, tatsächlich immer Recht hat?! Dabei erleben einige neue Figuren ihren Auftritt: Prediger, Meditations-Lehrer, Motzer, pfälzisch-tunesische Krankengymnasten. Keine Sorge: Was grade hochphilosophisch klingt, ist natürlich schreiend komisch und völlig entspannt. Auch als DE WEESCHWIE´SCH-MÄN lauscht Chako seiner Sprache Laute, Geheimnisse und Bedeutungen ab, die sonst keiner darin vermutet hätte. Dabei gibt er Antworten auf unangenehme Fragen: Warum weist die Pfalz die höchste Dichte an peinlichen Prominenten auf? Warum muss der Ludwigshafener Tatort Teil einer Anti-Pfälzer-Welt- Verschwörung sein und warum kann Satire für vegetarische Comedyanten lebensgefährlich sein? Wer all diese Fragen geklärt haben will, macht sich am besten auf zum Weg der Erleuchtung mit Christian Chako Habekost.

Ticketpreise von 29,00 € - 35,00 € / Top-Ticket mit Menü & mehr 90,00 € / Ticket-Hotline (06 21) 41 00 50 oder Tickets online bei Eventim

Seebühne

Schwöbel kommt!

Unsa Luscht am Schmuse

Satire, Poesie und Dialekt mit Hans-Peter Schwöbel.

Seebühne

Der Poetry Slam

DICHTKUNST PERFORMANCE UNTER FREIEM HIMMEL

Auch dieses Jahr dürfen wir wieder Poetry-Slammer unterschiedlicher Moods und lyrischer Richtungen auf der Seebühne empfangen! Am 28. Mai um 15 Uhr werden sich die Poeten unter freiem Himmel miteinander messen, um den Kampf um die Gunst des Publikums für sich zu entscheiden. Poetry Slam ist ein moderner Dichterwettstreit, bei dem talentierte junge Autoren innerhalb eines festen Zeitlimits ihre selbstgeschriebenen Texte vortragen. Dabei ist es völlig egal, ob man tiefsinnige Gedichte vorträgt oder lustige Geschichten – diese Abwechslung macht den Poetry Slam als Format einzigartig! Auch dieses Jahr konnten wir großartige Poeten von Nah und Fern davon überzeugen, dass man sich einen Poetry Slam in der malerischen Atmosphäre der Seebühne nicht entgehen lassen darf. Daher können wir jetzt schon versprechen: Es wird großartig!
Moderation: Dominique Crisand und Mario Henn

Eintritt: Euro 4,- zzgl. Parkeintritt, Kombiticket an den Parkkassen erhältlich, Veranstaltungsticket direkt vor Ort an der Seebühne.

Steffen Möller feat. PO!NTA

VIVA POLONIA!

Ein kabarettistisch-musikalischer Abend zu 25 Jahre Mannheim-Bydgoszcz

Für alle Mannheimer, die sich anlässlich der 25-Jahrfeier der Städtepartnerschaft mit Bydgoszcz vorgenommen haben, endlich mal nach Polen zu fahren, gibt Kabarettist und Buchautor Steffen Möller einige Reisetipps: Was sind die fünf wichtigsten polnischen Wörter, die sofort Tür und Herzen öffnen? Warum ist die polnische Sprache speziell für Deutsche so kinderleicht? Welche Fettnäpfchen sollte man strikt vermeiden und warum darf man auf GAR KEINEN Fall in die Nachbarstadt Toruń fahren? Und wohin soll die Reise stattdessen führen – lieber nach Warschau oder lieber nach Krakau? Und woher hat Steffen Möller seine Polen-Expertise? Nun, Steffen Möller dürfte der wohl bekannteste Deutsche in Polen sein. Sein Bekanntheitsgrad wird nur überboten von Ex-Papst Benedikt.
Aus reiner Neugier belegte er als Student einen Polnisch Sprachkurs in Krakau. Schon ein Jahr später zog er ganz nach Polen und unterrichtete in Warschau acht Jahre lang als Deutschlehrer ehe er mit polnisch-sprachigem Kabarett begann. Er bekam eine TV-Rolle als deutscher Kartoffelbauer in einer beliebten Telenovela, war gleichzeitig ständiger Gast in einer Comedy-Show, moderierte die erste Staffel der polnischen Edition von Wetten, dass…? und erhielt schließlich für seine Verdienste um die deutsch-polnische Annäherung sogar das Bundesverdienstkreuz. In Deutschland wurde er vor allem als Buchautor bekannt.: Sein Erstling „Viva Polonia“, stand fast ein Jahr lang auf der Spiegel-Bestsellerliste.
In Mannheim hat Steffen Möller  zuletzt 2012 in der Alten Feuerwache gastiert. Im Jubiläumsjahr der Städtepartnerschaft Mannheim-Bydgoszcz gibt er seine Erfahrungen als „deutscher Gastarbeiter in Polen“ auf der Seebühne im Mannheimer Luisenpark zum Besten und bekommt großartige musikalische
Unterstützung von der jungen polnisch-deutsch-österreichischen Po-Rock-Band PO!NTA, die sich zwei Jahre zuvor an der Popakademie gegründet hat. Das Repertoire umfasst Covers und eigene Songs.
Małgorzata Żurańska-Wilkowska – Gesang, Katarzyna Wal – Klavier,  
Sebastian Schweyer – Gitarre, Raffael Müller – Bass,  Stefan Swoboda - Schlagzeug
 
Tickets: 14,80 € - 28,60 €  / Top-Ticket 83,60 €
 
Mit freundlicher Unterstützung                                         
DEUTSCH-POLNISCHE 
GESELLSCHAFT MANNHEIM e.V.
Towarzystwo Niemiecko-Polskie s.r. Mannheim
 
Seebühne

Schwöbel kommt!

Lust auf Lachen, Denken, Sprache, Heimat

„Fast singt er seine Texte. Anmutig, rhythmisch. Zur dunkel modulierten Stimme bewegt sich sein Körper sacht. Kaskadenartig strömen Worte hervor, überholen sich schier, tanzen miteinander. Wortschöpfungen lässt er sich auf der Zunge zergehen, schmeckt sie. Die Zuschauer folgen ihm gebannt ...“ So rezensierte eine begeisterte Journalistin eine Performance von Satiriker und Mundart-Poet Hans-Peter Schwöbel. Mit seinem Soloprogramm kommt Schwöbel gleich zwei Mal im Sommer auf die Seebühne.
Eintritt: Euro 4,- zzgl. Parkeintritt, Kombiticket an den Parkkassen erhältlich, Veranstaltungsticket direkt vor Ort an der Seebühne.

Seebühne

Konstantin Wecker - AUSVERKAUFT

REVOLUTION

„Ich möchte keine Revolution, zu der man nicht tanzen kann.“ - Emma Goldman, Friedensaktivistin
 
Revolution! Konstantin Wecker macht aus einem Lied ein Programm und zu keinem Liedermacher passt der Ausruf so wie zu Konstantin Wecker. Der Münchner Dichtersänger macht sich in diesem Sommer auf, um die Menschen zum „Heiligen Tanz“ aufzufordern und sie zu bewegen, noch stärker mit dem Herzen zu denken. „Ich habe einen Traum“, „Fast ein Held“, „Der Krieg“ – alles Lieder seiner aktuellen CD „Ohne Warum“ setzt sich Wecker mehr denn je kraft- und gefühlvoll für ein Welt ohne Waffen und Grenzen ein. Ohne Warum und ohne Wenn und Aber. Ein Traum? Warum nicht! Mut zum längst fällig Umdenken? Warum nicht? Mit neuen und mit alten Liedern wie Anarchie“, „Wenn unser Brüder kommen“, „Ich singe, weil ich ein Lied hab“ oder „Frieden im Land“, teils drei Jahrzehnte alt und dennoch so aktuell und notwendig wie eh und je, möchte Wecker die Menschen immer wieder aufrütteln. „Poesie und Musik können vielleicht die Welt nicht verändern, aber sie können denen Mut machen, die sie verändern wollen.“
Begleitet wird der Musiker dabei von dem Pianisten Jo Barnikel, den Multiinstrumentalisten Wolfgang Gleixner und Jens Fischer, der Cellistin Fany Kammerlander sowie von Cynthia Nickschas an der Gitarre. Die junge Liedermacherin aus Bonn ist unter anderem auch Weckers Duett-Partnerin bei dem Lied „Revolution“, das dem Sommer-Programm den Namen gibt. Die 28-jährige hält sich an die Worte der amerikanischen Friedensaktivistin Emma Goldman: „Ich möchte keine Revolution, zu der man nicht tanzen kann.“ Und dies gilt in diesem Jahr auch für die Konzerte von Konstantin Wecker.
 
Tickets: 39,00 € - 46,00 €
 
Seebühne