Fr., 17.08.2018, 20 Uhr, Seebühne

Götz Alsmann & Band ...in Rom

Die Götz Alsmann Band vollendet mit dem Album "...in Rom" eine jazzmusikalische Mission nach Paris, an den Broadway, und letzten Endes an einen weiteren Ort, der für die Geschichte der Unterhaltungsmusik prägend ist: Italien, das Mutterland der Tarantella, der Canzone, des mediterranen Schlagers. Seit Frühjahr letzten Jahres ist die Band mit dem Album und den unvergänglichen und unvergesslichen italienischen Evergreens von Fred Buscaglione bis Adriano Celentano, von Renato Carosone bis Marino Marini und von Domenico Modugno bis Umberto Bindi auf Tournée. Mögen sich nicht jedem gleich alle Namen als bekannt erschließen, die Lieder tun es garantiert alle. Denn es handelt sich um Liedgut, das wesentlichen Einfluss und große Bedeutung auf die Musikszene der 50er Jahre in Deutschland hatte und damit die große Italiensehnsucht dieser Ära buchstäblich betonte. Aufgenommen wurde das Album, wie der Titel schon sagt, in der tausendjährigen Stadt. Und zwar an einem Ort, der besser geeignet und authentischer nicht sein konnte: im legendären Tonstudio Forum Music Village (FMV) des noch legendäreren Ennio Morricone. Götz Alsmann wäre nicht Götz Alsmann, hätte er den herrlichen Melodien nicht eine individuelle Note verliehen. Mit seinen Arrangements eröffnen sich ganz neue Blickwinkel, denn sie zeigen wie Jazz-haft schon vor Jahrzehnten vieles von dem war, was wir heutzutage fast automatisch mit dem italienischen Schlager der 50er und 60er Jahre verbinden. Auch an die Texte der deutschen Fassungen hat er Hand angelegt, denn die hatten oft nichts gemein mit den italienischen Worten, und hat sie so näher ans Original gelehnt. Tipico italiano? Typisch Alsmann!

Tickets in verschiedenen Preiskategorien gibt es unter Hotline (06 21) 41 00 50 oder online hier.

zurück zur Übersicht