Fr., 26.08.2022, 20 Uhr, Seebühne

European Youth Orchestra Academy

Academy-Abschlusskonzert und Welturaufführung

Europa, Jugend und Kultur: Unter diesem Dreiklang steht die European Youth Orchestra Academy, die in diesem Jahr vom 20. bis 28. August in Mannheim stattfindet und in öffentlichen Abschlusskonzerten gipfelt. Das erste der finalen Konzerte bestreiten die 50 jungen Musiker, die zu den besten aus 27 Nationen Europas zählen, mit einer Welturaufführung beim Seebühnenzauber: Zusammen mit dem international bekannten DJ und Soundkünstler Jimi Joel Eyrich, Absolvent der Popakademie Ba-Wü in Mannheim, präsentieren die jugendlichen Klassiktalente ein atemberaubendes Fusion-Projekt der 7. Sinfonie Ludwig Beethovens. Außerdem im Programm die Europahymne, die Ouvertüre zur Oper „Günter von Schwarzburg“ von Ignaz Hofbauer, das Violinkonzert Nr. 5 in A-Dur von Wolfgang Amadeus Mozart, gespielt von der jungen, virtuosen Solistin Simone Meyer auf einer Nicolai Amati, 1678, Violine, einer Leihgabe der Sinfonima Stiftung in Mannheim.

Hintergrund:
Unterstützt wird die Akademie von Jeunesses Musicals, dem Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, dem Richard Wagner Verband Mannheim e.V. und der Städt. Musikschule Mannheim. Seit 2019 veranstalten der Rotaryclub Mannheim Rhein-Neckar und Kultur@Home e.V. diese in Europa einmalige Orchester-Akademie der European Youth Orchestra Academy, die in Zusammenarbeit mit Städtischen Musikschule Mannheim vom 20. – 28. August 2022 statt.

Jimi Joel Eyrich ist Absolvent der Popakademie Baden- Württemberg, 2016 veröffentlichte er erstmals eigene Musik und erarbeitete sich nicht nur eine beachtliche Fan-Base in zahlreichen renommierten Techno-Clubs, sondern auch die Anerkennung, von renommierten Künstlerinnen und Künstlern wie Kobosil, Dax J, SNTS oder Paula Temple.

Simone Meyer trat als Solistin mit dem Wiener Radiosinfonieorchester und den Wiener Sängerknaben unter der Leitung von Bertrand de Billy im KKL Luzern auf. Mit der Jungen Münchner Philharmonie war sie als Solistin auf Tournee und spielte u.a. im Cuvilliés-Theater München und im Konzerthaus in Wien.
Sie absolvierte mit 23 Jahren den Master Specialized Music Performanced an der Hochschule der Künste in Bern in der Klasse von Prof. Barteljomei Niziol, besuchte u.a. Meisterkurse bei Prof. Benjamin Schmid und Prof. Hu Kun und nahm Unterricht bei Prof. Barbara Doll, Prof. Antonio Meneses und Prof. Jeremy Menuhin.
Simone besucht den Unterricht bei Prof. Sasha Rozhdestvensky. Stipendien gewann sie von: Migros Kulturprozent, Fritz Gerber Stiftung, Marianne und Curt Dienemann Stiftung, Richard Lewinsohn Morus Stiftung, Stiftung Lyra und von der Rahn Stiftung.

Hier geht es zu den Tickets