Sa., 07.08.2021, 20 Uhr, Seebühne

Söhne Mannheims PIANO

Seit über 25 Jahren sind die SÖHNE MANNHEIMS eine der erfolgreichsten deutschen Bands. Ein multikulturelles Musikerkollektiv, das jede Note mit Herzblut schreibt. Die Söhne bleiben sich treu, indem sie sich verändern. Nach 18 Gold- und 8 Platin-Alben, nach Tourneen durch Clubs und Hallen, nach Höhen und Tiefen, erzählen sie die Erfolgsgeschichte jetzt weiter: Mit neuen Stimmen, neuer Musik und neuen Projekten wie SÖHNE MANNHEIMS PIANO. Ein Konzertflügel, ein großartiger Pianist, großartige Stimmen und eine akustische Gitarre. Mehr braucht es manchmal nicht, um Söhne-Hits wie „Geh davon aus“ oder „Das hat die Welt noch nicht gesehen““ maximal intensiv auf die Bühne zu bringen. Da Konzerte mit der zwölfköpfigen Söhne-Band aufgrund der Corona-Situation aktuell noch nicht möglich sind, überrascht SÖHNE MANNHEIMS PIANO jetzt mit einem kompakten Quintett. Die Söhne-Sänger Dominic Sanz und Karim Amun harmonieren mit ihren starken Soul-Stimmen auf das Beste mit der außergewöhnlichen Klangfarbe von Söhne Mannheims-Gründungsmitglied Claus Eisenmann, ergänzt vom wortgewaltigen langjährigen Söhne-Rapper Metaphysics. Auf dem Programm stehen neben Hit-Klassikern wie „Und wenn ein Lied“ auch neue Songs der Söhne wie „Moral“, „Miracle“ oder die gerade frisch erschienene Single „Eine Million Lieder“. Dieses besondere Konzertformat im sommerlichen Ambiente der Seebühne im Luisenpark sollte man sich auf keinen Fall entgehen lassen.

Tickets ab sofort hier erhältlich
(begrenztes Kontingent)

EINTRITTSKARTEN für alle Veranstaltungen außerdem über Hotline: (06 21) 41 00 50, an der Ticketbox am Haupteingang im Luisenpark, an allen bekannten Vorverkaufsstellen. Je nach Vorverkaufsstelle oder bei Online-Kauf können unterschiedliche Bearbeitungsgebühren und Versandkosten anfallen.

Hinweis zum coronakonformen Ablauf der Abende: Die Veranstaltungen finden ohne Pause statt. Aus Hygiene- und sicherheitstechnischen Gründen ist eine Gästebewirtung direkt am Sitzplatz durch Markus Rick und seinem Team geplant. Ansonsten gelten die in der Landesverordnung ausgewiesenen Bestimmungen für Veranstaltungen, das Einhalten der AHA-Regeln, das heißt Mindestabstandsgebot von 1,5 m ist überall einzuhalten und die FFP2-Maske oder ein gleichwertiger Mund- und Nasenschutz sollte nicht vergessen werden. Kontaktdaten werden vor Ort erfasst.

Je nach Dynamik der Pandemie behält sich der Veranstalter Änderungen vor.