Parkbesuch

Aktuell

28.1.2022

Die neue Corona-Verordnung des Landes Baden-Württemberg, die am 28. Januar 2022 in Kraft tritt und gilt, hat die Alarmstufen neu geregelt. Danach befinden wir uns derzeit in Alarmstufe I. In dieser Pandemiestufe gilt für den Parkbesuch inklusive aller Innenräume (Freizeithaus, Toiletten-Anlagen) und des gastronomischen Angebots die 2G-Regel. Nach dieser dürfen nur Geimpfte oder Genesene den Park besuchen.

In allen Fällen ist in Verbindung mit dem Gesundheitsnachweis ein Pass oder Personalausweis vorzulegen.

Ausgenommen vom Zutrittsverbot sind

  • Personen bis einschließlich 17 Jahre, die nicht mehr zur Schule gehen.
  • Personen, die sich aus medizinischen Gründen nicht impfen lassen können. Hier ist ein entsprechender ärztlicher Nachweis vorzuzeigen.
  • Personen, für die es keine allgemeine Impfempfehlung der Ständigen Impfkommission (STIKO) gibt.

Diese Personen müssen einen negativen Antigen-Schnelltest vorlegen.

Kinder bis einschließlich 5 Jahre und Kinder, die noch nicht eingeschult sind, sind generell in allen Stufen von der Testpflicht bzw. dem Zutritts- und Teilnahmeverbot ausgenommen. Schülerinnen und Schüler sind in der Alarmstufe I ebenfalls von 2G ausgenommen. Die Ausnahme gilt nur für Schülerinnen und Schüler bis einschließlich 17 Jahre.

Für alle Personen ab 0 Jahren mit typischen COVID-19-Symptomen gilt weiterhin ein generelles Zutritts- und Teilnahmeverbot, egal welchen Impf- oder Genesenenstatus sie haben.

Erhalten bleibt für alle weiter die Maskenpflicht (FFP2- oder vergleichbare Maske) in ihrer jetzigen Form. Das heißt, sie gilt in geschlossenen Räumen – mit Ausnahme des privaten Bereichs – und im Freien, wenn der Abstand von 1,5 Metern zu anderen Personen nicht dauerhaft eingehalten werden kann. Kinder bis einschließlich 5 Jahre sind weiterhin von der Maskenpflicht befreit. Auch die Abstands- und Hygieneregelungen bleiben bestehen.

In allen Fällen ist in Verbindung mit dem Gesundheitsnachweis ein Pass oder Personalausweis vorzulegen.

Die automatischen Eingänge Fichtestraße und Unterer Luisenpark bleiben aufgrund der gesetzlichen 2G-Kontrollpflichten aktuell geschlossen. Offen sind die Eingänge Fernmeldeturm und Haupteingang.

Wir freuen uns auf Sie beim Winterspaziergang im Park – bis dahin: Bleiben Sie gesund!

++++

27.12.2021

Seit der Corona-Verordnung vom 23. Dezember 2021, die am 27.12.2021 in Kraft getreten ist, gelten folgende für den Parkbesuch relevante Änderungen:

Nach wie vor gilt die 2G+-Regel für den Parkbesuch. Ausgenommen von der Testpflicht sind nun nur noch

  • Personen, die vor nicht mehr als drei Monaten ihre vollständige Schutzimpfung abgeschlossen haben. Also die Zweitimpfung mit einem mRNA-Impfstoff von BioNtech/Pfizer oder Moderna sowie mit dem Vektor-Impfstoff von AstraZeneca oder die Impfung mit dem Vektor-Impfstoff von Johnson & Johnson.
  • Genesene Personen, deren anschließende Impfung nicht länger als drei Monate zurückliegt.
  • Genesene Personen, deren Infektion mit dem Coronavirus nicht länger als drei Monate zurückliegt.
  • Personen, die Ihre Auffrischungsimpfung (Booster) erhalten haben.
  • Personen, für die keine Empfehlung der Ständigen Impfkommission hinsichtlich einer Auffrischungsimpfung besteht – also Kinder und Jugendliche mit vollständigem Impfschutz bis einschließlich 17 Jahre und Schwangere im ersten Schwangerschaftsdrittel.

Nähere Informationen direkt auf der Seite des Landes Baden-Württemberg...

HINWEIS für Schüler*innen: Schüler*innenausweise gelten in den Ferien NICHT als Testnachweis!

4.12.2021

Alarmstufe II: Im gesamten Park gilt 2G+

Kraft Verordnung des Landes Baden-Württemberg kein Zutritt mehr für freiwillig Ungeimpfte

Seit 4.12.2021 dürfen wir Besuchern gemäß der aktuellen Landesverordnung nur dann Eintritt in die Parks gewähren, wenn sie geimpft oder genesen und zusätzlich getestet sind, d.h. ein Schnelltest muss auch von Genesenen und Geimpften vorgelegt werden.

Geboosterte Personen, also Genesene und Geimpfte, die ihre Auffrischungsimpfung erhalten haben sowie Menschen, deren Grundimmunisierung oder Genesung maximal 6 Monate her ist, sind von der Testpflicht bei 2G+ ausgenommen.

Ausgenommen von der Testpflicht sind weiter Kinder und Jugendliche bis 12 Jahre bzw. Schüler*innen und Personen, deren Gesundheitszustand eine Impfung verbietet (Nachweise sind für alle Gruppen erforderlich). Bei Schülern reicht als Nachweis ihrer regelmäßigen Testung die Vorlage des Schülerausweises. Jugendliche von 12 bis 17 Jahren haben noch bis 31. Januar 2022 die Möglichkeit, über tagesaktuelle Antigen-Schnelltests Zutritt zu allen 2G-Einrichtungen zu erhalten.

Die allgemeinen Hygiene- und Abstandsregeln gelten weiter: Abstand von 1,5 Metern sowie Maskenpflicht im Innenbereich bzw. im Außenbereich an Stellen, wo es eng wird.

Alle Personen, die Zutritt begehren, müssen asymptomatisch sein.

In allen Fällen ist in Verbindung mit dem Gesundheitsnachweis ein Pass oder Personalausweis vorzulegen.

Die automatischen Eingänge Fichtestraße und Unterer Luisenpark bleiben aufgrund der gesetzlichen 2G+-Kontrollpflichten aktuell geschlossen. Offen sind die Eingänge Fernmeldeturm und Haupteingang.

+++

Nähere Informationen zu den Ausnahmeregelungen und Nachweisen hier...

+++

30.11.2021

Digitaler Impfnachweis für Parkzutritt erforderlich – Gelber Impfpass genügt nicht mehr

Weil die Polizei in der jüngeren Vergangenheit immer mehr Fälschungen des Gelben Impfpasses feststellen musste, reicht der Gelbe Impfpass ab 1. Dezember 2021 als Nachweis über eine Corona-Impfung nicht mehr aus. Dies hat die Regierung beschlossen. Stattdessen ist für manche Bereiche des öffentlichen Lebens ein digitaler Impfnachweis erforderlich. Geimpfte, die Zugang zu Einrichtungen oder Veranstaltungen begehren, für die die 3G(+) oder die 2G(+)-Regeln gelten – so auch die Mannheimer Stadtparks – benötigen ihren Impfnachweis in digitaler Form. Dafür kann man sich entweder die Corona-Warn-App oder die Cov-Pass-App auf sein Smartphone herunterladen. Wer kein bildgebendes Telefon bzw. Smartphone besitzt, hat die Möglichkeit, sein Impfzertifikat mit dem schwarz-weißen QR-Code, das er bei der Impfung erhalten hat, vorzuzeigen oder mit seinem Gelben Impfpass in die Apotheke zu gehen und sich dort dieses persönliche Impfzertifikat mit dem QR-Code ausdrucken zu lassen.

*****

Sehen, Hören, Riechen, Fühlen – die Farben der Natur, das Singen der Vögel, den Duft der Blumen oder die Rinde uralter Bäume: Ein Besuch im Luisenpark aktiviert die Sinne, ist Erholungs- und Frischekur für Körper, Geist und Seele zugleich, ein Ort purer Entspannung und Entschleunigung. An 365 Tagen im Jahr genießen 1,2 Millionen Besucher aus der ganzen Republik das Angebot des größten Mannheimer Parks, der bekannt ist als eine der schönsten Parkanlagen Europas.

Sommers...

Im Frühling und Sommer genießen die Besucher gerne ausgedehnte Spaziergänge: Auf geschwungenen Parkwegen, vorbei an blühenden Baum- und Strauchgruppen sammeln sie auf den weitläufigen Rasenflächen neue Energie. Kinder erfrischen sich derweil an sprühenden Wasserfontänen, tummeln sich am Burgspielplatz, auf dem Bauernhof oder in der Grünen Schule für wissbegierige Kids. Während die Veranstaltungsreihe Seebühnenzauber Sommer für Sommer regionale wie internationale Stars auf der Bühne des Kutzerweihers zaubert, öffnet der Chinesische Garten sein eigenes, fernöstliches Reich der Verzauberung: Die kunstvolle Anlage mit ihrem originalgetreu erbauten, größten Chinesischen Teehaus Europas strahlt eine ganz eigentümliche Kraft aus: Alles ist hier im und im wahrsten Wortsinn „am“ Fluss: Ruhe und Bewegung, Schwere und Leichtigkeit.

wie Winters...

Der Geheimtipp im Winter ist, neben den vielen im Park freilebenden Tieren, wie etwa den Pelikanen und den Weißstörchen, das Pflanzenschauhaus: Hunderte Arten von bunten Schmetterlingen oder die stolzen Flamingos beobachten, sich von den Farben der Unterwasserwelt in die Tiefen der Meere entführen lassen oder in „Mannheims Dschungel“ auf subtropische Safari gehen – hier ist (fast) alles möglich.

...die Nummer 1 in Sachen Freizeit

Kein Wunder also, dass der Mannheimer Luisenpark bei der Bürgerbefragung regelmäßig Platz 1 der Freizeiteinrichtungen der Metropolregion Rhein-Neckar besetzt! Romantiker setzten auf den Gebirgsbach oder eine Gondoletta-Fahrt im gelb-weißen Bötchen auf dem Kutzerweiher. Kultur-Fans besuchen den Seebühnenzauber und Asien-Affine freuen sich über das China-Programm, das Sommer für Sommer ein echtes Stück China nach Mannheim holt. Ob in Feierlaune bei einem der großen Familien- und Parkfeste oder ganz entspannt in der einzigartigen KlangOase, in der man in freier Natur sphärischen Klängen lauschen kann: Der Luisenpark bietet Erholung, Kultur und Natur pur – eben „Alles im grünen Bereich“!


Bitte haben Sie dafür Verständnis, dass aufgrund unsere freilaufenden Tiere, Hunde, ausgenommen Blindenführhunde, und andere Haustiere nicht mitgebracht werden dürfen. Das Füttern der in den Parks lebenden Tiere ist nicht gestattet.