Mobile Cinema im Luisenpark

"Monnem Bike" mit Open-Air Kino am Chinesischen Teehaus

In diesem Jahr feiert die Stadt Mannheim als Geburtsstätte des Zweirads den 200. Geburtstag des Fahrrads. „Monnem Bike“ heißt es am Freitag, 25. August auch im Luisenpark: In Kooperation mit dem Verkehrsverbund Rhein-Neckar (VRN) wird Mannheims größter Park zum Open-Air-Kino, und zwar direkt vor der malerischen Kulisse des Chinesischen Teehauses. Das VRN Mobile Cinema lädt insgesamt zehnmal zum Filmeschauen an ungewöhnlichen Orten ein – wo genau, wird erst kurz vorher unter www.monnem-bike.de bekannt gegeben.

Das Besondere am mobilen Kino: Die gesamte Kino-Technik befindet sich in zwei großen Lastenrädern samt Anhängern.
Treffpunkt für alle Kinofans ist um 19:30 Uhr am Wasserturm in Mannheim!
Hier findet der Ticket-Verkauf statt. Auch wird hier durch Radfahren auf der Dynamo-Rolle Strom für den Akku erzeugt – am Veranstaltungsort ist das VRN Mobile Cinema dann völlig energieautark. Gegen 20 Uhr rollt das Mobile Cinema gemeinsam mit den Besuchern Richtung Luisenpark zum chinesischen Teehaus. Ein stilechteres Ambiente für den dort gezeigten Streifen ist kaum vorstellbar.

Zu sehen ist die romantische Gangsterkomödie „Au Revoir Taipeh“ (FSK: 6). Der Film handelt vom in Taipeh lebenden Kai, dessen Freundin nach Paris gezogen ist. Ziel des Liebeskranken ist es, schnellstmöglich hinterher zu reisen. Dafür verbringt er viele Nächte französisch büffelnd in einer Buchhandlung, wo er Susie kennenlernt. Dann trifft Kai einen alten Gangster, der ihm einen Deal vorschlägt. Es beginnt eine turbulente Nacht, an deren Ende die Erkenntnis steht, dass das Ersehnte manchmal näher ist, als man so meint. Bekannt wurde der taiwanesische Film in Deutschland durch die Berlinale 2010.

Der Kinogenuss im Freien ist nicht bestuhlt. Die Besucher können sich vor Ort Papphocker mieten oder Decken sowie Klappstühle selbst mitbringen. Für Getränke ist gesorgt. Die Kino-Karte kostet 2,- Euro (nur am Treffpunkt erhältlich). Maximal 150 Personen können beim VRN Mobile Cinema mit dabei sein. Filmende ist gegen 23 Uhr.

Chinesischer Garten

Musikalische Matinee

Frauenchor Belcanto Sandhausen

Seit seiner Gründung im Jahr 2008 begeistert der Frauenchor Belcanto mit einem breiten gesanglichen und sprachlichen Repertoire – ob A-Capella, mit Instrumentalbegleitung oder mit solistischen Einlagen. Dirigentin Anetta Nicolai Stanewa-Gilbert  führt den Chor mit Kompetenz und Humor immer wieder zu neuen Leistungen. Besonders bewegend ist die Performance eines chinesischen Volksliedes, das der Chor von seiner Solistin, der Vorsitzenden des Vereins chinesischer Wissenschaftler und Studierender Gao Shanshan, erlernte.

Gebühr: Eintritt frei (lediglich Parkeintritt) 

Chinesischer Garten

Chinesischer Nachmittag

Der Freundeskreis lädt ein        

Auch in diesem Jahr veranstaltet der Freundeskreis „Chinesischer Garten mit Teehaus“ e.V. wieder seinen beliebten chinesischen Nachmittag. Hauptprotagonist ist der „Peking-Oper-Club“ aus Frankfurt, der den Gästen die außergewöhnliche Kunstform näherbringt. Arien werden übersetzt, spannende Szenen und Personen werden nicht nur präsentiert, sondern im Anschluss auch in ihrer Bedeutung erläutert: Wer ist der Affenkönig? Wofür stehen die Farben der Masken? Welche Bedeutung haben Gesten, Bewegungen? Neben dem kulturellen Teil wird es kleine chinesische Speisen und Getränke geben.

Eintritt frei (lediglich Parkeintritt) 

Chinesischer Garten

15 Jahre chinesischer Garten

JUBILÄUMSFEST

Zum Jubiläum lädt der Freundeskreis „Chinesischer Garten mit Teehaus“ e.V. zu einem besonderen Abend. Hauptpro- tagonisten auf der Bühne sind die Akrobaten der Pariser Kompanie „Arts des Airs“ mit ihrem Programm „Partitions Bambous“. Seile, Bänder und Stoffbahnen, riesige Bambusstöcke sind die Requisiten atemberaubender Luftakrobatik. Zu später Stunde verzaubert die Performance mit pointierten Lichteffekten – das ist Poesie ohne Worte! Und gegen Ende des Abends gibt es für die Besucher noch eine besondere Überraschung...

Chinesischer Garten

Tee - Chinas grünes Gold

Bildervortrag 

Tee genießt in China einen ähnlichen Kultstatus wie im Westen der Wein. In den weit verbreiteten Teehäusern trifft man sich bei einer Tasse Tee zum Plaudern, zum Karten- spiel oder einfach zur Entspannung. Über Geschichte, An- bau, Handel, Kultur und Zeremonie rund um Chinas grünes Gold referiert Friedhelm Petrovitsch.

Die Veranstaltung kostet 6€ zuzüglich Parkeintritt. (Abendtarif)

Chinesischer Garten

Scherenschnitte von Fan Pu

Chinesische Botschaften aus Papier

Der Luisenpark Mannheim zeigt in seiner großen Sommerausstellung im Rahmen des China-Kultursommers 2016 die ausdrucksstarken Werke der chinesischen Künstlerin Fan Pu, die ihren tief verwurzelten christlichen Glauben in Scherenschnitten verarbeitet. Im Ausdruck so weich wie expressiv, hat ihr meterlanges Tableau über das Leben Jesu – übrigens erstmals in Deutschland zu sehen – schon Miro’sche Dimensionen. Fan Pu gehört zu den bekanntesten Vertretern christlicher Kunst in China. Die Ausstellung ihrer feinen Scherenschnitte lädt ein, einen Teil abendländischer Kultur mit chinesischen Augen zu sehen und setzt für Christen und Nichtchristen positive Signale des Einvernehmens, des Glücks und der Freude. 
Die Ausstellung findet im Blumenpavillon statt.

Die Ausstellung findet im Blumenpavillon statt.
Öffnungszeiten: Mi. bis So., 14 Uhr - 17 Uhr.
 

Begleitvortrag zur Ausstellung

Mittwoch, 21. September, 19.30 Uhr.
Referentin: Isabel Hess-Friemann

-
Chinesischer Garten